Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

Die nachfolgend aufgeführten Modalitäten wurden ausgearbeitet, um u.a. die administrativen Kosten so gering wie möglich zu halten. Dies im Interesse der verhältnismässig tiefen Unterrichtspreise auch inskünftig halten zu können. Deshalb hat sich die Schulleitung auch zum Ziel gesetzt, ausserordentliche Mehrkosten so weit wie möglich nach dem Verursacherprinzip weiterzubelasten (siehe Gebührenregelung). Die MODERN MUSIC SCHOOL wünscht Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Aus- und Weiterbildung.
  • 1.0 Mit der Anmeldung hat der Schüler/die Schülerin einen rechtsgültigen Unterrichtsvertrag mit der MODERN MUSIC SCHOOL geschlossen.
  • 2.0 Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Schüler/der Schülerin und der MODERN MUSIC SCHOOL Die Allgemeinen Vertragsbedingungen bilden integrierenden Bestandteil des zwischen dem Schüler/der Schülerin und der MODERN MUSIC SCHOOL geschlossenen Unterrichtsvertrag.
  • 3.0 Ein Kurs findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen für den von Ihnen gewünschten Gruppenunterricht bei der MODERN MUSIC SCHOOL eingegangen bzw. genügend TeilnehmerInnen vorhanden sind.
  • 4.0 Sind nicht genügend Anmeldungen für einen Gruppenunterricht vorhanden, so behält sich die Schulleitung vor, eine andere Form des Gruppenunterrichts vorzuschlagen. Die Kurskosten richten sich dann entsprechend der Teilnehmerzahl.
  • 5.0 Die Entscheidung über die Durchführung eines Kurses liegt alleine und einseitig bei der Schulleitung.
  • 6.0 Wird ein Kurs nicht durchgeführt, so besitzt der Schüler/die Schülerin weder Ersatzansprüche gegenüber der MODERN MUSIC SCHOOL oder ihren Lehrern noch ein Recht auf ausserordentliche Kündigung des Vertrages.
  • 7.0 Bei Nichtstattfinden eines Kurses werden allfällige bereits geleistete Zahlungen dem Interessenten/der Interessentin gutgeschrieben oder zurückerstattet.
  • 8.0 Die Kurse bzw. die Lektionen finden jede Woche statt, ausser während den Schulferien der MODERN MUSIC SCHOOL und an offiziellen Feiertagen. Ausnahmen gelten für alle Ferienkurse und Workshops.
  • 9.0 Die MODERN MUSIC SCHOOL behält sich Änderungen im Schulablauf und im Stoffplan sowie ein Wechsel der Lehrkräfte jederzeit ausdrücklich vor. Solche Änderungen berechtigen den Schüler/die Schülerin in keinem Fall zu einer ausserordentlichen Kündigung.
  • 9.1 Können Lektionen bzw. Kurse mit Einzelunterricht aus Gründen, welche die Lehrkraft zu vertreten hat, nicht abgehalten werden, so werden diese Lektionen bzw. Kurse nach Möglichkeit noch während des Semesters vor- oder nachgeholt. Können die SchülerInnen jedoch an dem von der Lehrkraft vorgeschlagenen Ersatztermin nicht teilnehmen, so verfällt die Lektion bzw. der Kurs ersatz- und entschädigungslos.
  • 9.2 Können Lektionen bzw. Kurse mit Gruppenunterricht aus Gründen, welche die Lehrkraft zu vertreten hat, nicht abgehalten werden, so verfallen diese Lektionen bzw. Kurse während der ersten Woche der Verhinderung der Lehrkraft ersatz- und entschädigungslos. Nach Ablauf dieser Woche werden die betroffenen Lektionen bzw. Kurse von einer Ersatzkraft übernommen oder nach Möglichkeit nachgeholt.
  • 10.0 Kann der Schüler/die Schülerin aus Gründen, welche er/sie zu vertreten hat, an einer ausgewählten Lektion oder einem Kurs nicht teilnehmen, so verfallen diese Kurse oder Lektionen. Als solche Gründe gelten beispielsweise, aber nicht abschliessend: Krankheit, Unfall, Vergessen, Behinderung der öffentlichen Verkehrsmittel, familiäre oder anderweitige schulische Verpflichtungen und ähnliches. Der Schüler/die Schülerin besitzt in diesen Fällen, auch wenn er/sie vorgängig oder nachträglich eine Entschuldigung vorlegt, weder Anspruch auf Rückvergütung noch auf Vor- oder Nachholen der versäumten Lektionen oder Kurse.
  • 11.0 Fallen Lektionen oder Kurse auf öffentliche Feiertage, so verfallen diese dem Schüler/der Schülerin ebenfalls ohne Anspruch auf Rückvergütung oder Nach- bzw. Vorholen.
  • 12.0 Der Schüler/die Schülerin verpflichtet sich, die im „Schulreglement“ der MODERN MUSIC SCHOOL sowie in der „Schulordnung“ enthaltenen Bestimmungen und Weisungen zu beachten.
  • 13.0 Die aktuellen und zukünftigen Versionen des „Schulreglements/Schulordnung“ sowie der „Gebührenordnung“ und der „Preisliste“ gelten als integrierender Bestandteil des Vertrages.
  • 14.0 Werden gleichzeitig 2 oder mehr Kinder aus dem gleichen Haushalt unterrichtet, so wird auf das Kursgeld ab dem 2. Kind ein Rabatt von 10% auf den Kindertarif gewährt.
  • 15.0 Die MODERN MUSIC SCHOOL offeriert zwei verschiedene Möglichkeiten zur Bezahlung der Kurskosten.
  • 16.0 Bei Vorauszahlung verpflichtet sich der/die Unterzeichnende, das Kursgeld für das jeweilige Semester so einzuzahlen, dass es mindestens 20 Tage vor Semesterbeginn auf dem Konto der MODERN MUSIC SCHOOL gutgeschrieben ist.
  • 17.0 Bei Ratenzahlung verpflichtet sich der/die Unterzeichnende, das Kursgeld in 3 gleichen Raten zu überweisen. Die erste Rate muss jedoch mindestens 20 Tage vor Semesterbeginn auf dem Konto der MODERN MUSIC SCHOOL gutgeschrieben sein. Die zweite Rate hat in maximal 30 Tagen zu erfolgen.
  • 18.0 Gibt der/die Unterzeichnende auf der Anmeldung nicht den von ihm/ihr gewünschten Zahlungsmodus an, so gilt automatisch der Modus der Vorauszahlung.
  • 19.0 Bei Vorauszahlung wird ein Rabatt für die prompte Begleichung der Kosten gewährt, welcher bereits in den auf der Preisliste angegebenen Beträgen berücksichtigt ist. Bei Zahlung nach Termin gilt der Tarif für Ratenzahlung.
  • 20.0 Dementsprechend wird bei Ratenzahlung ein Zuschlag verrechnet, welcher ebenfalls bereits in den auf der Preisliste angegebenen Beträgen berücksichtigt ist.
  • 21.0 Bücher und Kursunterlagen werden grundsätzlich vom Schüler/der Schülerin selber gekauft. Werden dem Schüler/der Schülerin im Unterricht Bücher und/oder Kursunterlagen abgegeben, so werden diese dem Schüler/der Schülerin neben dem Kursgeld zusätzlich in Rechnung gestellt.
  • 22.0 Fotokopien werden dem Schüler/der Schülerin von der Musikschule ebenfalls separat verrechnet.
  • 23.0 Bei nicht termingerechter Bezahlung des Kursgeldes erhebt die MODERN MUSIC SCHOOL folgende Mahngebühr:
    • 1. und 2. Mahngebühr: je Fr. 15.--
    • jede weitere Mahnung: je Fr. 50.--
  • 24.0 Diese Gebühren gelten unabhängig davon, ob die Mahnung durch die Musikschule oder einen von ihr bezeichneten Vertreter erfolgt.
  • 25.0 Bei erstmaliger Einschreibung sowie für ausserordentliche Umbuchungen und Umteilungen, welche durch einen Schüler/eine Schülerin verursacht werden, wird jeweils eine Umtriebsgebühr von Fr. 30.— erhoben.
  • 26.0 Die Musikschule behält sich hiermit ausdrücklich vor, die Gebührenordnung und die Preisliste einseitig anzupassen. Die Anpassungen werden dem Schüler/der Schülerin in geeigneter Form bekanntgegeben. Erhöhungen des Kursgeldes berechtigen in keinem Fall zu einer ausserordentlichen Kündigung.
  • 27.0 Mit Unterzeichnung der Anmeldung zu Kursen oder Lektionen schliesst der Schüler/die Schülerin einen unbefristeten Vertrag mit der MODERN MUSIC SCHOOL.
  • 28.0 Der Vertrag kann seitens des Schülers/der Schülerin auf das Ende eines jeden Semester gekündigt werden. Erfolgt keine Kündigung, so verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Semester.
  • 29.0 Die Kündigung muss mittels eingeschriebenen Briefs erfolgen und gilt als rechtzeitig erfolgt, wenn sie spätestens 40 Tage vor Ende des laufenden Semesters der Post übergeben wird (Datum des Poststempels massgebend). Verspätete Kündigungen werden in keinem Fall akzeptiert. In solchen Fällen verlängert sich der Vertrag (einschliesslich der Pflicht zur Zahlung der Kurskosten) automatisch bis zum Ende des nächstfolgenden Semesters.
  • 30.0 Bei schweren Verfehlungen seitens des Schülers/der Schülerin oder bei schwerwiegenden Verletzungen der Schulordnung, kann der Schüler/die Schülerin von der Schulleitung jederzeit mit sofortiger Wirkung von der Schule verwiesen und mit einem Hausverbot belegt werden.
  • 31.0 Wird ein Schüler/eine Schülerin von der Schule verwiesen, so werden ihm/ihr die restlichen Kursgebühren pro rata temporis zurückerstattet. Vorbehalten bleiben Schadenersatzansprüche der MODERN MUSIC SCHOOL gegenüber dem Schüler/der Schülerin.
  • 32.0 Auf den Unterrichtsvertrag und diese Allgemeinen Vertragsbedingungen ist in allen Teilen ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar.
  • Sämtliche aus oder im Zusammenhang mit dem Unterrichtsvertrag oder mit den Allgemeinen Vertragsbedingungen stehenden Streitigkeiten unterstehen der Gerichtsbarkeit am Sitze der MODERN MUSIC SCHOOL. Der Musikschule steht es jedoch auch nach ihrer freien Wahl zu, den Schüler/die Schülerin direkt an seinem/ihrem Wohnsitz zu belangen.